Industrielle Herstellung von Metallsulfiden durch mechano-chemische Aktivierung in Schwingmühlen

 

Projektbeschreibung

INHEMES: "Industrielle Herstellung von Metallsulfiden durch mechano-chemische Aktivierung in Schwingmühlen Projektbeschreibung"


Üblicherweise werden Sulfide durch aufwendige nasschemische Verfahren mit den Prozessstufen Metallauflösung, Sulfidfällung, Trennung Fest-Flüssig, Trocknung und Zerkleinerung hergestellt. Durch Festkörperreaktionen zwischen Metallen und Schwefel in einer Schwingmühle gelingt es, durch mechanische Aktivierung Sulfide z.B. Kupfersulfide in einer Prozessstufe herzustellen. Die Originalität bei diesem Verfahren liegt in der Aufrechterhaltung eines konstanten Temperaturniveaus, der Beherrschung von spontanen Umsetzungen, die mit Selbstentzündungen verbunden sein können und der Steuerung des Prozesses. Die Exzellenz wird in der Einführung der Technologie der mechanischen Aktivierung in den technischen Maßstab gesehen. Erwartet wird ein allgemeiner Durchbruch der Einführung dieser Technologie in den Industriemaßstab. Für die Einführung der beschriebenen Verfahrenstechnik sind Anwender in Japan und Großbritannien vorgesehen.

Verbundpartner

  • Technische Universität Clausthal (TUC), Institut für Aufbereitung, Deponietechnik und Geomechanik (IFAD)
  • Slovak Academy of Sciences, Kosice, Slowakei (SAS), Institute of Geotechnics (UGt)

Gefördert durch:

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Förderkennzeichen: 01DS15022

 

Ansprechpartner

Ph. D. Marcela Achimovicova


Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2018